Planung

Be­vor ei­ne ge­naue Pla­nung vor­ge­nom­men wer­den kann, ist die Mach­bar­keit ei­ner Bei­zung oder Che­mi­schen Rei­ni­gung zu prü­fen.

Be­son­ders bei be­reits be­trie­be­nen An­la­gen kön­nen sich Grü­nde er­ge­ben, die ei­ne Rei­ni­gung er­schwe­ren oder gar aus­schließen. Bei Neu­an­lagen er­folgt nach dem Stu­di­um die An­fer­ti­gung ei­nes Ver­fah­rens­­fließ­bil­des ba­sie­rend auf den Aus­füh­rungs-­R&I’s. In Ver­bin­dung mit ei­ner Ver­fah­rens­be­schrei­bung bil­den die­se Do­ku­men­te das Kern­stück der Pla­nung. Wei­tere Eck­punk­te sind die Er­stel­lung von Wasser-­Zeit-­Dia­gram­men, Fest­le­gung von Re­sour­cen, An­nah­me­kri­te­ri­en für die Rei­ni­gung/Bei­zung, Ter­min­ab­lauf­plä­ne, etc.